Webpol

Süddeutsche Zeitung interview with Peter Sunde

points to why web-politics is central to critical activism.

A few exerpts:

It is from [the USA] that the companies that the companies originate that set the tone in the Web. The USA can decide what happens through the Patriot Act or other legislation. And the US Department of Commerce has a decisive influence on Icann, the organization that is responsible for internet domains. (Wenn wir von Staaten reden, sind es wohl die USA. Von dort stammen die Unternehmen, die im Netz den Ton angeben. Die USA können entscheiden, was passiert, durch den Patriot Act oder andere Gesetze. Und das US-Handelsministerium hat entscheidenden Einfluss auf Icann, die Organisation, die für Internet-Domains zuständig ist.)

The largest [defeat] is Capitalism itself. Through Capitalism we have lost the possibility of a decent society. When it comes to the internet: I believe we have won the battle against aggreements like Acta and Sopa because they failed. But they will return again and again under a new name as TPP and TTIP… (Die größte [Niederlage] ist der Kapitalismus an sich. Durch ihn haben wir die Möglichkeit einer anständigen Gesellschaft verloren. Wenn es um das Internet geht: Wir glauben, wir haben den Kampf gegen Abkommen wie Acta und Sopa gewonnen, weil sie gescheitert sind. Aber sie kommen immer wieder mit neuen Namen zurück, als TPP und TTIP…)

I do not believe there is any way to resisit. Because people want these companies’ products. The only possibility i can see is that governments break [these companies] up and decide what they may and may not do. (Ich glaube, es gibt keinen Widerstand. Denn die Menschen wollen die Produkte dieser Unternehmen. Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist, dass Regierungen sie zerschlagen und entscheiden, was sie zu tun und zu lassen haben.)

The idea is that people begin thinking about morality and about why things are the way they are. Companies can hide behind the law. It is not evolving fast enough for technology. This is why i do not want to talk about law but rather about morality. (Die Idee ist, dass die Menschen beginnen, über Moral nachzudenken und darüber, warum die Dinge sind, wie sie sind. Hinter dem Recht können sich Unternehmen verstecken. Es entwickelt sich nicht schnell genug für die Technologie. Deshalb will ich nicht über Recht, sondern über Moral sprechen.)

Image: Peter_sunde_close_up.jpg. (taken at the Pirate Bay trial press conference Feb. 15, 2009) License: Images are completely free to use. CC licence. By: xm7 & Notwist. On:Wikimedia.org. URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Peter_sunde_close_up.jpg . Last viewed: 13 Oct 2015.

Article: Jannis Brühl: Macht kaputt, was eure Daten sammelt. In. sueddeutsche.de (Home > Digital). URL: http://www.sueddeutsche.de/digital/pirate-bay-gruender-peter-sunde-macht-kaputt-was-eure-daten-sammelt-1.2688855. On: Oct 13 2015. Last viewed: Oct 13 2015.

Advertisements